Freies Musiktheater Hamburg

Freies Musiktheater Hamburg

  • Stimme X II – Jan Dietrich: LTE Babylon, Emporio-Tower, 2016
    Stimme X II – Jan Dietrich: LTE Babylon, Emporio-Tower, 2016
  • Ernst Bechert: No Show, Klub Katarakt, Kampnagel 2016
    Ernst Bechert: No Show, Klub Katarakt, Kampnagel 2016
  • Bluhm, Carle, Stachelhaus: Obduktion einer Kunstfigur – Klaus Nomi, Nachtasyl 2018
    Bluhm, Carle, Stachelhaus: Obduktion einer Kunstfigur – Klaus Nomi, Nachtasyl 2018
  • theater : playstation: Behörde für Lieblingslieder, 2008
    theater : playstation: Behörde für Lieblingslieder, 2008
  • Theater Triebwerk: Ein Freund für Löwe Boltan, 1997
    Theater Triebwerk: Ein Freund für Löwe Boltan, 1997
  • Benjamin van Bebber: Dido und Aeneas, 2012
    Benjamin van Bebber: Dido und Aeneas, 2012
  • opera silens: Himmelsmüll – Weltraumoper, Kampnagel 2015
    opera silens: Himmelsmüll – Weltraumoper, Kampnagel 2015

LATEST MEDIA

Isabell McEwen: Bloody Niggers!

Read more

Kommando Himmelfahrt: Paradise Lost

Read more

Kommando Himmelfahrt: Geisterbahn

Read more

LATEST NEWS

OUT OF THIS WORLD – Non-Piano / Toy Piano Weekend am 15. und 16. Nov. 2019 im Resonanzraum

Kinderspielzeug oder Musikinstrument? Die Antwort ist eindeutig, denn das Toy Piano steht als ernstzunehmendes Musikinstrument im Mittelpunkt eines ganzen Wochenendes im Resonanzraum und führt die Besucher*innen OUT OF THIS WORLD. Das Non-Piano / Toy Piano Weekend lädt an zwei Abenden zu einer intergalaktischen Hochgeschwindigkeitsfahrt, die in extraterrestrische Klangwelten entführt, interstellare[…]

STARK NACHKLINGEND – Ein Gespräch über Tanz und Musik mit der Choreographin Victoria Hauke anläßlich der Auführungen ihres Stücks „Falling Matters“

Die Arbeiten der Hamburger Choreographin Victoria Hauke haben seit vielen Jahren ihren festen Platz in der Freien Hamburger Tanzszene. In ihren Stücken experimentiert Victoria Hauke mit nichtlinearen Stückverläufen, und sie variiert ihre Präsentationsformen stark. Ein eigenes Studio erlaubt der Künstlerin eine große Unabhängigkeit, die ihren Choreographien anzumerken ist. Typisch für[…]

Begehbares Musiktheater RWANDAN RECORDS vom 17. bis 19. Okt. auf Kampnagel

RWANDAN RECORDS ist ein begehbare Musiktheaterstück von Jens Dietrich und Milena Kipfmüller mit Künstler*innen aus Ruanda und Deutschland und verbindet präkoloniale Geschichten mit Erzählungen der Gegenwart. Die meisten denken bei dem Stichwort Ruanda ausschließlich an den Genozid, der vor 25 Jahren im April begann. Seitdem hat das Land eine enorme wirtschaftliche Entwicklung vollzogen und präsentiert[…]

1. September: Deadline Wiederaufnahme- und Gastspielförderung in Hamburg.

https://dfdk.de/dfdk-aktuell/382-wiederaufnahme-und-gastspielfoerderung-naechste-frist-1-september-2019.html Am 1. September 2019 ist die nächste Frist für die Wiederaufnahme- und Gastspielförderung. Bewerben können sich Hamburger Künstler*innen, deren Produktion bereits in Hamburg gezeigt wurde. Ein Gremium aus drei Schöffen wird innerhalb von vier Wochen über die Anträge entscheiden.

Produktive Unruhe – Vorschau auf das freie Musiktheater in Hamburg 2019

Die geplante Fortsetzung der Reihe „Stimme X“, Uraufführungen von Benjamin van Bebbern / Leo Hofmann mit einem multinationalen Künstlerteam sowie von Frank Düwel, die fünfte Ausgabe des Festivals Hauptsache Frei – das sind nur einige Highlights des freien Musiktheaters in Hamburg im ersten Halbjahr 2019. Unsere Autorin Birgit Schmalmack hat erste Impressionen[…]

Gelder für Musiktheater-Rechercheprojekte von Stimme X und Lichthof

Die Förderplattform Stimme X für zeitgenössisches Musiktheater und das LICHTHOF Theater unterstützen sechs Recherchevorhaben im Bereich Musiktheater von Hamburger Künstler_innen oder Gruppen bzw. Teams mit je 1.000 Euro. Einsendeschluss ist der 11. Februar 2019. Weitere Infos unter www.stimme-x.de. Die PDF mit allen Infos zur Ausschreibung kann hier heruntergeladen werden: PDF[…]

JETZT!

Rettet das Freie Theater in Hamburg! Das Freie Musiktheater in Hamburg ist – wie die Freien Darstellenden Künste insgesamt – chronisch unterfinanziert. Hier wird unter Bedingungen gearbeitet, die eher an sogenannte Schwellenländer erinnern. Dabei ist der Beitrag der freien Szene erheblich, qualitativ wie quantitativ. Tatsächlich kann sich das Theater insgesamt[…]

Hauptsache frei #4

Festival der Darstellenden Künste Hamburgs Vom 24. bis 28. April 2018 präsentiert das Festival HAUPTSACHE FREI seine vierte Ausgabe – und macht die geballte Energie des freien Theaters in Hamburg erfahrbar. Es nimmt Künstler*innen wie Publikum mit auf eine Reise quer durch die Stadt, von Orten wie der Jupi Bar[…]