Kommando Himmelfahrt: Speisung der 5000

Freies Musiktheater Hamburg

Kommando Himmelfahrt: Speisung der 5000

Der Erfinder Thomas Alva Edison ist ein Pionier heutiger Vervielfältigungstechniken. Bei KOMMANDO HIMMELFAHRT verlässt er in den 40-er Jahren die Erde, um sich fortan als erster Mensch auf dem Mars der Musik zu widmen. – Ausgehend von der biblischen Wundererzählung der „Speisung der 5000“ lässt KOMMANDO HIMMELFAHRT vor seinem Publikums eine barock-futuristischen Kantate entstehen, die schließlich im Internet hochgeladen wird – Eine Studie über die Einsamkeit des Subjekts im Zeitalter der technischen Reproduzierbarkeit mit „Selig“-Sänger Jan Plewka, Peter Maertens, dem Ensemble Resonanz, niedervolthoudini und dem Kampnagel Chor.

Inventor Thomas Alva Edison is a pioneer of today’s reproduction techniques. In the version of KOMMANDO HIMMELFAHRT he leaves earth in the 1940s to be the first man on Mars and to spend time on music. – Related to the New Testament’s story called „Feeding the multitude“, KOMMANDO HIMMELFAHRT shows its audience the development of a baroque futuristic cantata which is uploaded to the internet in the end – A study about the loneliness of the subject in the era of technical reproduction with the lead singer of „Selig“, Jan Plewka, actor Peter Maertens, the Ensemble Resonanz, niedervolthoudini and the Kampnagel Choir.

KOMMANDO HIMMELFAHRT in Zusammenarbeit mit niedervolthoudini, Eylien König & Ewen Kramer // Mit Peter Maertens (Peter Waxman), Jan Plewka (Tom Edison), Thomas Leboeg (Synties), Ensemble Resonanz, Kampnagel Chor

Eine Produktion von Kommando Himmelfahrt in Koproduktion mit Kampnagel und dem Theater Chur.
Gefördert von: Kulturstiftung des Bundes, Kulturbehörde Hamburg, Hamburgische Kulturstiftung